Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1248) Tödlicher Verkehrsunfall am AK Fürth
Erlangen

    Erlangen (ots) - In den Morgenstunden des 09.09.06 ereignete sich am Autobahnkreuz Fürth / Erlangen ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

    Gegen 08.30 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann aus dem Bereich Cham mit seinem Pkw die A3 in Richtung Würzburg. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich seine 41-jährige Ehefrau und sein 14-jähriger Sohn. Kurz nachdem er im Bereich des Autobahnkreuzes in den Baustellenbereich eingefahren war, bekam der 46-jährige Fahrzeugführer einen Krampf. Dadurch drückte er das Gaspedal voll durch und sein Wagen geriet auf die linke Fahrspur. Seine Frau versuchte den Fuß ihres Mannes vom Gaspedal zu bekommen und lenkte gleichzeitig  den Wagen wieder nach rechts. Durch das ruckartige Lenken steuerte nun der Pkw über die rechte Fahrspur zurück und durchbrach die dort befindliche erhöhte Baustellenabsicherung. Auf der hinter dieser Absperrung verlaufenden Abbiegespur in Richtung A 73 fuhr ein Van, besetzt mit 4 Personen. Es kam zum Zusammenstoß. Dadurch kippte der Van um und eine 17-Jährige aus Weißenburg wurde aus dem Van herausgeschleudert. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Mehrere Zeugen des Verkehrsunfalls hielten sofort ihre Fahrzeuge an und kümmerten sich um die Verletzten. Die  anderen Insassen der beiden Fahrzeuge wurden nur leicht verletzt. Sie wurden in Kliniken in Erlangen, Fürth und Nürnberg eingeliefert und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

    Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die A 3 war wegen dieses Verkehrsunfalls von 08.30 Uhr bis gegen 12.30 Uhr total in Richtung Würzburg gesperrt und es kam zum Stau und erheblichen Behinderungen im Stadtgebiet von Erlangen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Einsatzzentrale
Tel: 09131/760-220
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: