Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1123) Nach Musikschluss flogen Maßkrüge

    Nürnberg (ots) - Zu tief ins Glas geschaut hatten offensichtlich einige Besucher am Freitag, 11.08.2006, beim Besuch der Kirchweih im Nürnberger Stadtteil Langwasser, so dass es im Anschluss daran zu mehreren Körperverletzungshandlungen kam.

    Auslöser dafür war, dass nach Beendigung der Musik kurz nach 23.00 Uhr sich eine bislang unbekannte Frau sowie deren namentlich bekannter Begleiter (20) gegenseitig Bier ins Gesicht schütteten. Dies war offensichtlich der Anlass dafür, dass einige Besucher von ihren Tischen aufsprangen und sich eine Menschentraube bildete. Drei Männer (18, 21, 31) warfen dann Bierkrüge in die Menge und auch in Richtung der sofort ins Zelt eilenden Polizeibeamten. Ein Festbesucher (21) warf eine Sitzbank gegen einen Security-Mitarbeiter, so dass dieser eine Platzwunde erlitt. Der Schläger konnte festgenommen werden.

    Im weiteren Verlauf wurden zwei Männer (23, 25) in Gewahrsam genommen, von denen einer die Einsatzkräfte stark angetrunken mit kleineren Gegenständen bewarf und der zweite aggressiv gegen die eingesetzten Beamten vorging. Nachdem das Festzelt bereits geschlossen war, schlug eine stark alkoholisierte Frau (50) ihrem Begleiter (39) einen Maßkrug gegen die Stirn. Der Verletzte musste im Klinikum Süd ärztlich versorgt werden. Ein angetrunkener 19-Jähriger versuchte eine Security-Mitarbeiterin vom Biertisch zu stoßen. Bei der Festnahme stieß der 19-Jährige einem Polizeibeamten das Knie ins Gesicht und verletzte diesen leicht. Erst mit unmittelbarem Zwang gelang es, den Renitenten festzunehmen und bis zu seiner Ausnüchterung in die Haftzelle zu bringen.

    Insgesamt leitete die Polizei gegen acht Festbesucher Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung ein. Der 19-Jährige wurde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Etwa eine Stunde nach Zeltschließung hatte sich die Lage wieder beruhigt.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: