Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1118) Überfall auf Großhändlerehepaar - Phantombildveröffentlichung

Phantombild Räuber

    Nürnberg (ots) - Wie bereits berichtet, wurde am 05.08.2006 ein Großhändlerehepaar in seinem Haus in Nürnberg-Neukatzwang von zwei unbekannten Männern überfallen. Den Tätern fielen hochwertige Edelmetalllegierungen im Wert von über 100.000 Euro in die Hände. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg.

    Gegen 11:00 Uhr hatte sich ein Täter unter einem Vorwand Zutritt zum Haus verschafft und bedrohte das Ehepaar mit einer Pistole. Nachdem ein zweiter Unbekannter hinzugekommen war, wurden die Eheleute gefesselt und in das Badezimmer gebracht. Zuvor musste der Ehemann den Tresor öffnen, aus dem die Räuber die Beute entnahmen.

    Von einem der Täter wurde das beiliegende Phantombild gefertigt. Der Mann war ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und hatte dunkelblonde bis hellbraune Haare sowie braune Augen. Er war schwarz gekleidet und sprach akzentfreies Deutsch.

    Anlage: 1 Phantombild

    Vom zweiten Täter liegt nur eine vage Personenbeschreibung vor: ca. 25 - 30 Jahre alt, 170 cm groß und schlank.

    Die Nürnberger Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung im Mithilfe und hat in diesem Zusammenhang folgende Frage:

    Wer hat am Freitag, dem 04.08.2006, oder Samstag, dem 05.08.2006, im Bereich der Elbestraße / Lausitzer Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211 - 3333 entgegen.

    Von privater Seite wurde inzwischen eine Belohnung in Höhe von 10 % der wiederbeschafften Gegenstände, maximal 10.000 Euro, ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: