Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1107) Warnung vor falschen E-Bay-Rechnungen

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei warnt vor falschen E-Bay-Rechnungen, die derzeit per E-Mail an zahlreiche Benutzer des Internetauktionshauses versandt werden. Dabei besteht beim Öffnen die Gefahr, dass sich ein Schadprogramm auf dem Computer installiert und Daten ausspäht.

    In der E-Mail werden die Teilnehmer des Auktionsportals aufgefordert, eine angeblich offenstehende Rechnung, die zwischen 500 Euro und 3.500 Euro betragen soll, zu überweisen. In der Anlage befindet sich eine "Rechnung", die als .pdf gekennzeichnet ist und angeblich mit jedem Acrobat Reader geöffnet werden kann.

    Tatsächlich handelt es sich aber um ein Schadprogramm, das sich beim Öffnen selbstständig auf dem PC installiert und Daten an den Versender der E-Mail übermittelt. So kann es u.U. passieren, dass Daten von Online-Banking-Kunden, die über die Tastatur eingegeben werden, auf direktem Wege an den Täter übermittelt werden. Dieser ist dann im Besitz der Bankzugangsdaten und kann Überweisungen zu Lasten des Kontos des Opfers zu seinen Gunsten veranlassen. Seit Anfang August wurden dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei 20 solcher Fälle bekannt.

    Die Kripo Nürnberg rät dringend, den Anhang dieser E-Mails unter keinen Umständen zu öffnen und die Nachricht sofort zu löschen. Außerdem wird empfohlen, ein aktuelles Virenschutzprogramm sowie eine Firewall auf dem PC zu installieren. Beide Sicherheits-Tools sollten ständig auf aktuellem Stand gehalten werden. Updates hierzu sind i.d.R. kostenlos vom Internet herunterzuladen.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: