Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1091) Bei Festnahme Widerstand geleistet

    Nürnberg (ots) - Mit zwei renitenten Beschuldigten, die bei der Festnahme erheblichen Widerstand leisteten, musste sich die Nürnberger Polizei am 07.08.2006 beschäftigen. Dabei wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt, blieben aber weiterhin dienstfähig.

    Gegen 17.00 Uhr erhielt eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd die Mitteilung, dass ein 42-jähriger Arbeitsloser in der Landgrabenstraße einen Pkw beschädigt hatte. Zwar entfernte er sich unmittelbar nach der Tat mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, konnte aber wenig später in einer Straßenbahn festgenommen werden. Dabei zeigte er sich sofort aggressiv und schlug die festnehmenden Beamten mit der Hand ins Gesicht bzw. gegen die Brust. Erst mit Unterstützung einer weiteren Streife gelang es, den Mann zu überwältigen und zu fesseln. Er wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

    Gegen 21.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West einen 41-jährigen Kraftfahrer in der Schwabacher Straße in Nürnberg. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, weshalb ein entsprechender Test durchgeführt werden sollte. Diesen verweigerte der Kraftfahrer, so dass ihm die Festnahme erklärt werden musste. Allerdings weigerte er sich, freiwillig zur Dienststelle mitzukommen und schlug nach einem Beamten, der aber ausweichen konnte. Der 41-Jährige wurde trotz erheblichen Widerstandes überwältigt und gefesselt. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Alkomattest bestätigte dann den Verdacht der Beamten: knapp ein Promille zeigte das Gerät.

    Der Beschuldigte wird nun nicht nur wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: