Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1081) Überfall auf Großhändlerehepaar

    Nürnberg (ots) - Zwei unbekannte Männer erbeuteten am vergangenen Samstag (05.08.2006) bei einem Überfall in der Wohnung eines Großhändlerehepaars in Nürnberg-Neukatzwang hochwertige Edelmetalllegierungen im Wert von über Einhunderttausend Euro. Die Männer konnten unerkannt flüchten, sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg.

    Gegen 11:00 Uhr klingelte es an der Haustür des Ehepaares in der Elbestraße. Als die 36-jährige Frau öffnete, stand ein unbekannter Mann vor der Tür und gab an, ein Fahrzeug des Paares angefahren zu haben und verschaffte sich so Zutritt ins Haus. Plötzlich zog er eine Pistole und bedrohte die Frau. Zwischenzeitlich kam der Ehemann hinzu. Auch er wurde mit der Waffe bedroht. Die Geschädigten wurden in das im ersten Stock gelegene Badezimmer dirigiert und anschließend gefesselt. Mittlerweile betrat ein zweiter Unbekannter das Anwesen.

    Während die Ehefrau durch den Komplizen bewacht wurde, wurde der 40-jährige Ehemann durch den Wortführer gezwungen, einen im Erdgeschoss abgestellten Tresor zu öffnen. Anschließend musste der Geschädigte wieder in das Badezimmer zurück und wurde dort zusammen mit seiner Ehefrau eingesperrt.

    Die beiden Täter leerten den Tresor und entwendeten dabei hochwertige Edelmetalllegierungen, die zur Weiterverarbeitung in Dentallabors bestimmt waren. Außerdem fielen ihnen noch mehrere Tausend Euro Bargeld sowie ausländische Währung in die Hände. Danach verließen die Männer das Haus. Das Ehepaar konnte sich schnell befreien und verständigte die Polizei. Es blieb glücklicherweise unverletzt.

    Leider gibt es nur von einem Täter eine vage Personenbeschreibung: ca. 25 - 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, braune Augen, dunkelblonde bis hellbraune Haare, schwarze Bekleidung. Er sprach akzentfreies Hochdeutsch. Vorsicht, der Mann ist mit einer Pistole bewaffnet. Beide Männer führten während des Überfalls zwei Handfunkgeräte mit sich, über die sie sich verständigten.

    Die Kripo Nürnberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe und hat deshalb folgende Frage:

    · Wer hat am Samstag, dem 05.08.2006 in den Vormittagsstunden oder bereits früher im Bereich der Elbestraße / Lausitzer Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211 - 3333.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: