Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (891) Haftbefehl beantragt

    Erlangen (ots) - Gut 12 Stunden nach dem Messerstich in Möhrendorf konnte der Tatverdächtige ermittelt und festgenommen werden. Gegen den mutmaßlichen Täter, der am 01.07.06 gegen 03.00 Uhr einen 24- Jährigen in Möhrendorf niedergestochen hat, ist von der Staatsanwaltschaft Erlangen der Erlass eines Haftbefehles beantragt worden.

    Durch umfangreiche Ermittlungen konnte die Kripo Erlangen noch am Nachmittag des 01.07.06 das Fahrzeug und dessen Fahrer ausfindig machen. Ebenso konnten die drei Mitfahrer ermittelt und festgenommen werden. Es handelt sich hierbei um 4 türkische Staatsangehörige im Alter von 18 und 19 Jahren.

    Während der Vernehmungen der Beschuldigten kristallisierte sich heraus, dass als Tatverdächtiger zum Messerstich ein 18-jähriger türkischer Schüler, der wie die drei anderen aus Erlangen stammt, in Betracht kommt. Zum Tathergang kann im Moment nur gesagt werden, dass es wohl bereits im Fahrzeug zu Streitigkeiten gekommen ist, die in Möhrendorf eskaliert sind. Der Tatverdächtige selbst hat sich noch nicht geäußert. Das verwendete Messer konnte noch nicht beigebracht werden. Von der Staatsanwaltschaft wurde beim zuständigen Ermittlungsrichter Antrag auf Erlass eines Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 18-Jährigen gestellt.

    Der Zustand des Verletzten ist nach wie vor als kritisch zu sehen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Einsatzzentrale
Tel: 09131/760-220
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: