Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (829) Versuchtes Tötungsdelikt durch Messerstich

    Erlangen (ots) - Am 19.06.2006, gegen 16.30 Uhr, geriet in der Gebbertstraße in Erlangen ein türkisches Ehepaar in Streit, da die Frau ihren Mann verlassen wollte. Als sich beide im Schlafzimmer aufhielten, griff der 35-jährige Mann zu einem Küchenmesser und stach seiner 39-jährigen Frau damit mindestens einmal in den Bauch.

    Die Frau konnte aus dem Schlafzimmer flüchten, nachdem durch ihren Schwager, der sich mit seiner Frau ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, die verschlossene Tür zum Schlafzimmer eingetreten worden war. Durch den Messerstich erlitt die Frau zwar schwere, aber vermutlich nicht lebensgefährliche Verletzungen, die eine sofortige Operation erforderten.

    Der Täter konnte noch in der Wohnung festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: