Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (797) Drogenring zerschlagen - Fast drei Kilo Amphetamin sichergestellt

    Ansbach (ots) - Die Rauschgiftfahnder der Ansbacher Kripo haben kürzlich einen in Westmittelfranken tätigen Drogenhändlerring zerschlagen. Zwei Männer, ein 49-Jähriger aus dem Raum Rothenburg und ein 33-Jähriger aus einem westdeutschen Bundesland, sind in Haft. Sie sollen im großen Stil mit Amphetamin und Ecstasy-Tabletten gehandelt haben.

    Auf die Spur gekommen sind die Ermittler den Drogenhändlern rein zufällig nach der Festnahme eines mit mehreren Haftbefehlen gesuchten Mannes (54) aus München, der in Rothenburg untergetaucht war. Nach ersten Hinweisen auf mögliche Rauschgiftgeschäfte im Umfeld des Festgenommenen, der in dem umfangreichen Verfahren nur als Randfigur galt, folgten verdeckte Ermittlungen, bei denen Erkenntnisse über die Verteilerebene sowie Ringstruktur gewonnen werden konnten. In der Folge gerieten 10 jüngere Männer ins Visier der Drogenfahnder. Auch ergaben sich jetzt Hinweise zu Hintermännern, die in Westdeutschland saßen.

    Die Handschellen klickten in der Tauberstadt, nachdem der 49-Jährige, der als Kopf der Bande galt, von einer Beschaffungsfahrt aus dem westlichen Ausland zurückkam. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnten nahezu drei Kilogramm Amphetamin, über 400 Ecstasy-Tabletten sowie weitere geringe Mengen Drogenstoffe sichergestellt werden. Das Rauschgift war für Konsumenten in der Region Westmittelfranken bestimmt und sollte über den gut organisierten Verteilerring mit hohem Gewinn an die Konsumenten verkauft werden. Allein das sichergestellte Amphetamin hätte rund 10.000 Konsumeinheiten ergeben. Der Gesamtumfang der bereits vor Aufdecken des Händlerrings verkauften Drogenmenge lässt sich wahrscheinlich nicht mehr genau feststellen. Die Ermittlungen dauern weiterhin an, auch in dem westdeutschen Bundesland, wo das Verfahren ebenfalls recht umfangreich ist.

    Neben den Drogendelikten wurde auch ein Verstoß nach dem strengen Waffengesetz aufgedeckt. In der Wohnung eines Ringmitgliedes wurde ein großkalibriges Gewehr mit Zielfernrohr und eine große Anzahl Munition verschiedener Kaliber aufgefunden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: