Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (785) Messerstecherei auf Kirchweih - Tatverdächtiger festgenommen

    Fürth (ots) - Bei einer Auseinandersetzung auf der Kirchweih in Langenzenn  (Landkreis Fürth) wurde am Sonntagabend ein 21-Jähriger schwer verletzt. Gegen 22.50 Uhr  kam es im Festzelt der Kirchweih zwischen zwei jungen Männern zu einer heftigen Auseinandersetzung. Der zunächst verbale Streit im Festzelt endete mit mehreren Messerstichen. Dabei wurde einem 21-jährigen Besucher mehrfach in Bauch und Rücken gestochen. Durch die Messerstiche erlitt er Verletzungen an der Brust- und Lendenwirbelsäule sowie im Dickdarmbereich. Mit lebensgefährlichen Verletzungen  wurde er ins Klinikum Fürth verbracht, wo er notoperiert wurde. Derzeit besteht keine Lebensgefahr mehr. Noch in der Nacht konnte ein Tatverdächtiger, ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Fürth festgenommen werden. Er wird derzeit von der Kriminalpolizei Fürth vernommen. Im Zusammenhang mit dem versuchten Tötungsdelikt sucht die Kriminalpolizei dringend noch Zeugen, die sich zur Tatzeit im Innenstadtbereich von Langenzenn aufgehalten haben. Von besonderen Bedeutung sind Zeugen, welche die Auseinandersetzung im Festzelt oder Streitigkeiten zwischen Jugendlichen in der Innenstadt beobachten konnten. Sachdienliche Hinweise an die Einsatzzentrale der Polizeidirektion Fürth unter Telefonnummer 0911/75905250


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: