Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (767) Handyräuber ermittelt

    Nürnberg (ots) - Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei konnten nun einen 18-jährigen Handyräuber überführen, welcher am 30.12.2005 einem 19-jährigen Schüler das Handy entriss.

    Am 30.12.05, gegen 03.30 Uhr, befand sich der 19-jährige Schüler am Bahnsteig der S-Bahn Nürnberg Steinbühler Tunnel. In dem Moment, als er gerade sein Handy herausholte und telefonieren wollte, trat ein 18-Jähriger auf ihn zu, schlug ihm auf die Hand, entriss ihm das Handy und flüchtete anschließend. Der entstandene Schaden beträgt ca. 90 Euro. Umfangreiche und hartnäckige Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei führten nun zum Erfolg und somit zur Festnahme des Täters. Das Handy konnte sichergestellt werden, und der Räuber legte ein Geständnis ab.

    Gerd Klose


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: