Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (728) Lkw-Unfall legte Verkehr auf BAB A 9 lahm

    Schwabach (ots) - Am 30.05.2006, gegen 09.25 Uhr, ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Lauf/Hersbruck und Schnaittach, Landkreis Nürnberger Land, auf der BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin ein Lkw-Unfall.

    Ein Lkw-Fahrer aus Ansbach hatte offensichtlich die Geschwindigkeit eines vor ihm fahrenden Schaustellersattelzuges falsch einschätzt und fuhr ungebremst auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Auflieger des Schaustellers abgerissen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Wie ein Wunder wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200.000 Euro.

    Während der Bergungsarbeiten mit schwerem Gerät musste die Autobahn immer wieder gesperrt werden. So kam es für ca. vier Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Für zusätzliche Behinderungen sorgten Lkw-Fahrer, die die Weisungen der Polizei ignorierten und immer wieder versuchten an der Unfallstelle vorbeizufahren, dies aber aufgrund der geringen Durchfahrtsbreite nicht möglich war.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: