Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (610) Notruf missbräuchlich benutzt

    Nürnberg (ots) - Vier Mal innerhalb von 30 Minuten rief in den frühen Morgenstunden des 30.04.2006 ein 24-Jähriger über Notruf die Polizeieinsatzzentrale der Nürnberger Polizei an und teilte zunächst eine bewusstlose Person, dann eine Schlägerei, einen Wohnungsbrand und zuletzt einen Verkehrsunfall mit.

    Zu diesen Einsätzen fuhren mehrere Polizeistreifen, Rettungsdienste sowie ein Löschzug der Berufsfeuerwehr an, ohne dass diese Mitteilungen, wie sich herausstellte, den Tatsachen entsprochen hätten. Einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost gelang es schließlich, den Anrufer in der Regensburger Straße zu ermitteln und vorläufig festzunehmen. Der 24-Jährige stand unter Alkoholeinwirkung.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem muss er noch mit zivilrechtlichen Forderungen im Hinblick auf die Einsatzkosten rechnen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: