Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (475) Haftantrag nach wiederholtem Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Nürnberg (ots) - Offensichtlich unbelehrbar war ein 29-jähriger Kaufmann, der am 28.03.2006, gegen 19.00 Uhr, von einer Streife der Verkehrspolizei in der Frankenstraße in der Nürnberger Südstadt beim Führen seines Opel Omega kontrolliert wurde. Wie sich herausstellte, war dem 29-Jährigen bereits im September 2002 wegen zu vieler Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei die Fahrerlaubnis entzogen worden. Die Polizeirecherchen ergaben, dass der Unbelehrbare in der Zwischenzeit in fünf Fällen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis von der Polizei erwischt und angezeigt worden ist. Deshalb war er Ende 2005 rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe mit einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden.

    Die Staatsanwaltschaft stellte gegen den Tatverdächtigen Haftantrag und ordnete die Vorführung beim Ermittlungsrichter an. Einen festen Wohnsitz konnte der 29-Jährige ebenfalls nicht vorweisen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: