Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (452) Bankkundin sollte zur Geldausgabe genötigt werden

    Ansbach (ots) - Beim Verlassen eines Kreditinstituts im Freigelände des Einkaufszentrums Brückencenter in Ansbach wurde eine junge Bankkundin am Freitagvormittag, 24.03.06, von einer Gruppe junger Frauen bedrängt. Unter Androhung von Schlägen sollte sie zur Herausgabe von Bargeld gezwungen werden. Zur Verblüffung der sechs unbekannten Täterinnen hatte die Geschädigte das soeben am Bankautomaten abgehobene Geld jedoch nicht wie erhofft in ihrer Geldbörse, sondern anderweitig eingesteckt. Die 19-jährige Bankkundin konnte in ihr in der Nähe geparktes Auto springen und davonfahren.

    Das Fachkommissariat der Kripo Ansbach ermittelt wegen versuchter räuberischer Erpressung. Zeugen des Vorfalls, der sich gegen 07.45 Uhr zugetragen hatte,  werden gebeten, sich unter Tel. 0981 / 9094-220 mit der Einsatzzentrale in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: