Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (441) Streitigkeiten unter Jugendlichen

    Nürnberg (ots) - Im Stadtteil Ziegelstein in Nürnberg kam es am 22.03.2006 aus bislang noch ungeklärten Gründen zu Streitigkeiten unter Jugendlichen, die am Ende mit Schlägen und einer Schreckschusspistole ausgetragen wurden.

    Gegen 19.00 Uhr fuhren mehrere Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren mit dem Omnibus von Buchenbühl nach Ziegelstein. Im Fahrzeug kam es zu Beleidigungen, die bis zur Endhaltestelle in Ziegelstein andauerten. Als die Mädchen ausgestiegen waren, holten sie via Handy Verstärkung von ihren Freunden, die wenig später eintrafen. Auch die Gegenseite forderte männliche Unterstützung an. So kam es dann am Fritz-Munkert-Platz zu verbalen und tätlichen Auseinandersetzungen, die im U-Bahnhof Ziegelstein fortgesetzt wurden. Plötzlich kam ein bislang unbekannter Junge hinzu und hatte eine Schreckschusspistole in der Hand. Damit schoss er ein Mal in den Boden und verschwand anschließend.

    Beim Eintreffen verständigter Polizeibeamter wurden insgesamt 12 Jugendliche angetroffen und deren Personalien festgestellt. Da der Sachverhalt völlig unterschiedlich dargestellt wurde, dauern die Ermittlungen noch an. Der unbekannte "Pistolenschütze" konnte noch nicht ermittelt werden. Die Waffe wurde ebenfalls nicht aufgefunden. Bis auf einen 18-Jährigen, der geschlagen wurde, gab es keine Verletzten.

    Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost unter der Telefonnummer (0911) 9195-0 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: