Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (295) Prävention: Polizei setzt klares Zeichen gegen Rechtsextremismus

    Nürnberg (ots) - Die Ständige Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (IMK) und der Projektleitung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (PL PK) startet die Aufklärungskampagne "Wölfe im Schafspelz" für Jugendliche. Ziel der Kampagne "Wölfe im Schafspelz" ist es, junge Menschen von 13 bis 16 Jahren über die neuen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus aufzuklären. Sie sollen lernen, die Vorgehensweise und Gefahren des Rechtsextremismus frühzeitig zu erkennen.

    Zentraler Baustein der Aktion ist ein Medienpaket für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren:

    Der Spielfilm "Platzangst" von Heike Schober und René Zeuner für Schüler ab Klassenstufe 7 zeigt lebensnah und einfühlsam die Konflikte des Jugendlichen Martin, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner rechten Clique und seiner Freundin Marina, die aus Russland stammt. Die Filmdokumentation "Rechtsextremismus heute - zwischen Agitation und Gewalt" des Politologen Dr. Rainer Fromm für Schüler ab Klasse 9 sowie für Lehrer bietet umfangreiches und authentisches Informationsmaterial zu den neuen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus. Ein Filmbegleitheft mit Erklärungen zu allen Facetten des Rechtsextremismus und methodisch-didaktischen Hinweisen für Lehrer ergänzt das Medienpaket.

    Die ausführliche Information zu der Aufklärungskampagne ist im Internet unter

    "http://www.polizei-beratung.de/aktionen/rechtsextremismus/"

    abzurufen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: