Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (210) Betrügerischer Lederjackenverkäufer unterwegs

    Erlangen (ots) - Am Mittwoch, 08.02.2006, um 12.00 Uhr, wurde in der Nähe des Siemens-Sportzentrums in Erlangen ein 86jähriger Rentner von einem Mann aus einem Auto heraus angesprochen. Der Autofahrer suggerierte ihm, dass sie sich von früheren Sportaktivitäten her kennen. Anschließend  bot er Lederjacken zum Kauf an. Der Rentner   stieg in das Fahrzeug seines vermeintlich "Bekannten" ein, um ließ sich in seine Wohnung fahren. Dort wurden ihm schließlich 3 Lederjacken zum Preis von 4.500 Euro angeboten. Der alte Mann ließ sich zum Kauf überreden und wurde vom "Verkäufer" in die Sparkassenfiliale in der Stintzingstraße gefahren.

    Während der Unbekannte vor der Bank wartete, bemühte sich der Rentner um die Abhebung des Geldes. Als eine aufmerksame Bankangestellte auf Nachfrage  den Grund der ungewöhnlich hohen Abhebung erfuhr, schlug sie vor, erst die nächsten Angehörigen zu informieren. Die vom Rentner angerufene Tochter erkannte die Betrugsabsicht und alarmierte sofort die Polizei. Der Unbekannte bemerkte dies wohl und entfernte sich noch vor Eintreffen der Streifen. Die Lederjacken, die in der Wohnung des Rentners zurückgeblieben sind, wurden sichergestellt. Sie sind von minderer Qualität.

    Der junge Mann ist ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, trug Jeans und Baseballmütze und fuhr einen dunklen Pkw, möglicherweise ein älterer Audi.

    Wer am Mittwoch in den genannten Bereichen etwas beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich mit der Polizei in Erlangen, Telefon: 09131/760-220, in Verbindung zu setzen. Sollte der Betrüger erneut auftreten, wenden Sie sich bitte sofort an die nächste Polizeidienststelle oder an den Notruf 110.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: