Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (121) Wohnhaus abgebrannt

Erlangen (ots) - In den frühen Morgenstunden des 24.01.2006, um 02.13 Uhr, wurde der Polizei von mehreren Personen mitgeteilt, dass in der Bügstraße in Forth, Landkreis Erlangen-Höchstadt, ein Wohnhaus lichterloh brennen würde. Daraufhin wurden die Feuerwehren Forth, Eschenau, Eckenhaid, Brand und Fronhof sowie der Rettungsdienst alarmiert. Die Feuerwehr, die mit etwa 80 Mann angerückt war, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindern. Für das brennende Haus gab es allerdings keine Rettung mehr. Es brannte völlig aus und der Dachgiebel stürzte zum Großteil ein. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. Die vier Bewohner, zwei Erwachsene (28 und 20) und deren beiden Kinder (4 und 5 Monate), konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und selbst das Haus verlassen. Sie erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden von den BRK-Kräften versorgt. Anschließend wurden sie vorsorglich in die Universitätsklinik nach Erlangen eingeliefert. Die gesamten Zugangsstraßen mussten für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt und einige allzu neugierige Schaulustige des Platzes verwiesen werden. Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zur Brandursache können, insbesondere da das Gebäude wegen Einsturzgefahr noch nicht betreten werden konnte, noch nicht gemacht werden. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Pressestelle Tel: 09131/760-214 Fax: 09131/760-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: