Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (101) Polizistin ins Gesicht geschlagen

    Nürnberg (ots) - Am 20.01.2006, gegen 01.00 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd von Anwohnern zu einer Ruhestörung in den Nürnberger Stadtteil Steinbühl gerufen. Dort waren sich in einer Wohnung offensichtlich die beiden Lebensgefährten einer 43-jährigen Frau lautstark in die Haare geraten. Als einer der beiden Männer (48) daraufhin in Gewahrsam genommen werden sollte, griff die Frau ein und wollte die Gewahrsamnahme verhindern. Dabei schlug sie einer Polizeibeamtin auch mit der Hand ins Gesicht.

    Um die 43-Jährige zur Raison zu bringen, mussten dieser unter Einsatz des Pfeffersprays Handfesseln angelegt werden. Sie stand deutlich unter Alkoholeinwirkung und kam bis zu ihrer Ausnüchterung in eine Haftzelle der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd.

    Gegen die Renitente wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Auch der eine Lebensgefährte kam, wie beabsichtigt, zur Unterbindung weiterer Ruhestörungen in polizeilichen Gewahrsam.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: