Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (98) Passant rettete herzkrankem Mann das Leben

Nürnberg (ots) - Die sofortigen und richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen retteten am 18.01.2006 einem 41-jährigen Nürnberger das Leben. Der herzkranke Mann brach gegen 15.45 Uhr aufgrund Herzkammerflimmerns auf dem Gehweg in der Wodanstraße zusammen und blieb reglos liegen. Einige Kinder und eine Passantin verständigten sofort den Rettungsdienst. Ein 35-jähriger Gas- und Wasserinstallateur, der den Vorfall von der gegenüberliegenden Straßenseite aus beobachtet hatte, eilte sofort zu dem Reglosen. Nachdem er bei dem 41-Jährigen keine Atmung und keinen Puls mehr festgestellte, begann er sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung führte er so lange durch, bis er von den verständigten Rettungssanitätern und dem Notarzt abgelöst wurde. Den Rettungskräften gelang dann mittels Einsatz des Defibrillators den Mann zu reanimieren. Nach Auskunft des Notarztes hatte der 35-jährige Handwerker mit den sofortigen und richtigen Wiederbelebungsmaßnahmen das Leben des 41-Jährigen gerettet. Dem Lebensretter ein herzliches Dankeschön. /gr ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: