Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (25) Widerstand geleistet

    Nürnberg (ots) - Am 06.01.2006, gegen 21.30 Uhr, sollte ein 28-jähriger Rumäne nach einer vorausgegangenen Körperverletzung zum Zwecke der Identitätsfeststellung zur Dienststelle der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte gebracht werden. Da er sich äußerst aggressiv und unkooperativ verhielt und zudem stark alkoholisiert war, wurde der 28-Jährige im Anschluss an die Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen. Beim Verbringen in die Haftzelle schlug er nach Polizeibeamten und spuckte einem ins Gesicht. Erst durch Anlegen der Handfesseln gelang es, den Renitenten zur Raison zu bringen. Dabei erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Auf Grund des Gesamtverhaltens des 28-Jährigen wurde er zur weiteren Untersuchung in eine Bezirksklinik eingeliefert.

    Am 08.01.2006, gegen 21.15 Uhr, sollte ein 32-Jähriger aus der Nürnberger Südstadt auf Grund eines vorliegenden richterlichen Beschlusses ebenfalls in ein Bezirkskrankenhaus gebracht werden. Beim Vollzug dieser Maßnahme leistete der 32-Jährige erheblichen Widerstand, so dass er erst nach dem Einsatz von Pfefferspray und dem Anlegen von Handfesseln in polizeilichen Gewahrsam genommen werden konnte. Anschließend brachte der Rettungsdienst den 32-Jährigen in die Bezirksklinik.

    In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: