Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1803) Graffitisprüher ermittelt - hoher Sachschaden

Nürnberg (ots) - Die Arbeitsgruppe Graffiti der Nürnberger Polizei kam jetzt nach mehrmonatigen Ermittlungen einem 17-jährigen Schüler und einem 18-jährigen Auszubildenden auf die Spur. Das Duo, das in Nürnberg wohnt, steht in dringendem Tatverdacht, dass es in den vergangenen Monaten an insgesamt 43 Sachbeschädigungen durch Graffitischmierereien im Stadtgebiet Nürnberg sowie im näheren Umland und auf dem Gebiet der Bundesbahn beteiligt gewesen ist. Dabei war ein Gesamtschaden von ca. 33.500 Euro entstanden. Nach einem durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg beantragten und vom Amtsgericht erlassenen Durchsuchungsbefehl konnten bei dem Duo umfangreiche Beweismittel (Sprayerutensilien) sichergestellt werden. Beide machten vor der Polizei keine Angaben zu den Vorwürfen. Zudem müssen sie mit zivilrechtlichen Schadenersatzansprüchen der Geschädigten rechnen. /sch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: