Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1651) Straßenglätte fordert erste Schleudertouren

    Ansbach (ots) - Obwohl im Vorfeld ein Wetterumschwung angekündigt war, wurden am Donnerstagmorgen (17.11.2005) im Raum Ansbach doch einige Autofahrer von    Fahrbahnglätte überrascht. Die Rutschpartien gingen glimpflich ab. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro beziffert.

    Gegen 02.00 Uhr geriet ein 19-jähriger Autofahrer auf der B 14 bei Elpersdorf bei überfrierender Nässe mit seinem Wagen ins Schleudern. Der Pkw überschlug sich an einer steilen Böschung mehrfach. Um 04.30 Uhr kam ein 43-Jähriger auf der Eisenbahnbrücke am Ortseingang von Lehrberg (B 13) ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Ähnlich erging es wenig später zwei Autofahrern auf der gleichen Bundesstraße am südlichen Ortseingang von Ansbach. Auch sie touchierten nach einer Schleudertour die Leitplanken. Plötzlich auftretende Fahrbahnglätte wurde am Morgen auch einer 49-Jährigen auf der B 14 zwischen Ansbach und Heilsbronn zum Verhängnis. Die Frau überschlug sich nach einer Schleuderfahrt mit ihrem Wagen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: