Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1646) Uhren geraubt

    Nürnberg (ots) - Am 15.11.2005, gegen 18.15 Uhr, wurde die Inhaberin eines Schmuckgeschäftes im Nürnberger Stadtteil Eibach Opfer von zwei Uhrenräubern.

    Die beiden bislang unbekannten Männer betraten maskiert das Schmuckgeschäft, das sich an der Ecke Eibacher Hauptstraße / Fritz-Weidner-Straße befindet. Einer der beiden packte das Opfer sofort an den Haaren und am Hals, würgte es und dirigierte es in einen Nebenraum des Geschäfts. Gleichzeitig wurde das Opfer aufgefordert, nicht zu schreien. Anschließend entwendete das Räuberduo aus den Auslagen etwa ein Dutzend hochwertige Uhren im Gesamtwert von mehreren 10.000 Euro. Anschließend verließen die beiden Räuber das Geschäft und flüchteten. Nach Eingang des Notrufs leitete die Polizei sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die jedoch bislang ohne Ergebnis blieben. Das Opfer erlitt einen Schock, blieb aber äußerlich unverletzt.

    Beide Räuber waren zwischen 180 und 190 cm groß und waren mit Motorradunterziehhauben oder Wollmützen maskiert.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Räuber das Geschäft kurz vor ihrer Tat beobachtet haben, um den günstigsten Zeitpunkt abzuwarten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht haben, werden deshalb gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: