Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1525) Polizeibeamtin nach Widerstand dienstunfähig

    Nürnberg (ots) - Ein 58-jähriger Bewohner eines Heimes in Nürnberg-Boxdorf leistete einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West erheblichen Widerstand, bei dem eine Beamtin dienstunfähig wurde.

    Die Streife wurde am 19.10.2005, gegen 17.00 Uhr, in ein Heim für geistig behinderte Menschen gerufen, weil dort ein 58-jähriger Bewohner zunächst einen Mitbewohner geschlagen hatte und später versuchte, auch den Heimleiter tätlich anzugreifen.

    Auf Grund seiner psychischen Erkrankung sollte der Mann in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden. Als ihn die Beamten deshalb in ein bereitgestelltes Sanitätsfahrzeug verbringen wollten, wehrte er sich heftig und versetzte einer Beamtin zunächst einen Kopfstoß und schlug anschließend mit dem Ellenbogen nochmals gegen den Kopf der Polizistin. Letztendlich gelang es den Beamten doch, den Mann zu überwältigen und zu fesseln. Danach wurde er in das Krankenhaus eingewiesen.

    Die eingesetzte Beamtin ist bis auf weiteres dienstunfähig und muss sich in ärztliche Behandlung begeben. Gegen den 58-jährigen Beschuldigten wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: