Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1522) Vertrauen ausgenutzt und Rentnerin betrogen

    Nürnberg (ots) - Das Vertrauen einer 73 Jahre alten Rentnerin hat ein 39-jähriger Nürnberger dazu ausgenutzt, um vom Konto der Seniorin unberechtigt über 10.000 Euro abzuheben.

    Die Rentnerin aus dem Nürnberger Stadtteil Gostenhof musste Anfang September 2005 für einige Tage ins Krankenhaus. Sie vertraute dem 39-jährigen Hausmitbewohner ihre Wohnungsschlüssel an, damit sich dieser um ihre Blumen kümmerte. Diese Gelegenheit nutzte der Nachbar aus und entwendete aus der Wohnung den Geldbeutel, in dem sich neben Bargeld und persönlichen Papieren auch die EC-Karte mit Geheimzahl befand. In der Folgezeit hob er mehrmals mit der EC-Karte einen Betrag von insgesamt ca. 10.500 Euro ab.

    Jetzt konnte der Mann von der Nürnberger Kripo als Täter ermittelt werden. Er ist geständig und muss sich wegen Diebstahls und Betrugs in mehreren Fällen strafrechtlich verantworten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: