Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1508) Großbrand von DB-Museums-Exponaten - hier: Aktueller Ermittlungsstand

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet, kam es am 17.10.2005, gegen 20.00 Uhr, auf dem DB-Gelände in Nürnberg-Eberhardshof zu einem Großbrand. Ein Lokschuppen, in dem 24 historische Loks und Wagen eingestellt waren, wurde ein Raub der Flammen. Dem DB-Museum Nürnberg entstand dadurch ein Millionenschaden.

    Die Nürnberger Polizei hatte für Absperrmaßnahmen 54 Beamte eingesetzt. Bis gegen 21.00 Uhr musste der Frankenschnellweg (Stadtautobahn) zwischen den Anschlussstellen Rothenburger Straße und Stadtgrenze Nürnberg-Fürth total gesperrt werden. Die Jansenbrücke in unmittelbarer Nähe war durch brennende Gebälkteile stark verschmutzt und konnte erst um 02.15 Uhr wieder befahren werden.

    Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen. Auf Grund der noch immer andauernden Nachlöscharbeiten und akuter Einsturzgefahr war es noch nicht möglich, den eigentlichen Brandherd von der Nähe aus zu begutachten. Diesbezügliche Maßnahmen sind für den Nachmittag des 19.10.2005 vorgesehen, wo auch ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes mit anwesend sein wird.

    Bisher konnte in Erfahrung gebracht werden, dass im Laufe des 17.10.2005 Dachsanierungsarbeiten stattfanden, wobei Bitumenbahnen heiß verklebt wurden. Inwieweit dies mit dem Brandausbruch zusammenhängt, kann noch nicht beurteilt werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: