Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1421) Geldbörse geraubt

    Nürnberg (ots) - Ein 40-jähriger Nürnberger wurde am 27.09.2005 Opfer von vier Unbekannten, die ihm auf dem Nachhauseweg die Geldbörse raubten.

    Gegen 20.00 Uhr ging der Mann in der Fürther Straße auf Höhe der Jet-Tankstelle (Stadtteil Eberhardshof) in Nürnberg stadteinwärts, als ihm plötzlich von hinten ein heftiger Stoß versetzt wurde. Dabei stürzte er zu Boden. Unmittelbar danach bemerkte der 40-Jährige, wie ihm aus seiner Hosentasche die Geldbörse herausgezogen wurde. Als er sich umdrehte, sah er vier junge Männer in Richtung Leiblstraße davonlaufen.

    Der Geschädigte blieb unverletzt. Seine leere Geldbörse, in der sich vorher neben persönlichen Gegenständen und Ausweispapieren ca. 30 Euro Bargeld befanden, wurde tags darauf in einem Garten in der Leiblstraße aufgefunden.

    Alle vier Täter waren zwischen 16 und 18 Jahre alt, mittelgroß und schlank. Ein Räuber war mit einer hellen, über das Gesäß reichenden Jacke bekleidet. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: