Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1359) Angeblicher Möbelkäufer war ein Trickdieb

Nürnberg (ots) - Ein bislang unbekannter Mann klingelte am 15.09.2005, gegen 12.00 Uhr, am Haus einer 80-jährigen Rentnerin in der Wernfelser Straße im Nürnberger Stadtteil Eibach. Der Mann verschaffte sich unter dem Vorwand, alte Nähmaschinen und Schränke kaufen zu wollen, Zutritt zu dem Einfamilienhaus. Zunächst besah er sich auf dem Dachboden die dort gelagerten Möbelstücke. Durch sein freches, forsches Auftreten überrumpelte er die Rentnerin derart, dass sie auch das Betreten sämtlicher weiterer Räume in dem Haus zuließ. Offenbar durchsuchte der Unbekannte die Wohnung nach Wertgegenständen. Erst als er wieder verschwunden war, fiel der Rentnerin auf, dass aus einer Schmuckschatulle im Schlafzimmer zwei goldene Eheringe im Wert von ca. 300 Euro fehlten. Der unbekannte Dieb wird wie folgt beschrieben: Etwa 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, dunkelblonde, kurze, volle Haare, gepflegte Erscheinung. Bekleidet war er mit einer schwarzen Stoffhose und einem weißen Hemd. Zur Tatzeit fiel in der Nähe ein roter Kleintransporter (Kastenwagen) mit rotem Aufbau und roter Plane auf. Die Polizei fragt: Wem ist dieser Kastenwagen in Eibach ebenfalls aufgefallen? Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: