Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1101) Bei Abrissarbeiten Wohnhaus stark beschädigt

Nürnberg (ots) - Am 25.07.2005, gegen 10.45 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem kleinen Wohnhaus in die Schweinauer Hauptstraße in Nürnberg gerufen. Ein Baggerfahrer hatte auf der gegenüberliegenden Hausseite an einem Fabrikgebäude Abbrucharbeiten durchgeführt. Dieses Fabrikgebäude war durch eine Wand mit dem eingeschossigen Wohnhaus verbunden. Als der Baggerführer an mehreren Eisenverstrebungen in der Wand anriss, bewegte sich das Dach und eine tragende Wand des Wohnhauses in seine Richtung. Dabei entstand ein ca. 50x50 cm großes Loch in der Wand des Hausflurs. Ein Riss zog sich quer durch das ganze Treppenhaus. Durch herabfallende Steine erlitt eine 34-jährige Hausbewohnerin leichte Verletzungen. Das Wohnhaus ist stark einsturzgefährdet und wurde unter Mitwirkung der Berufsfeuerwehr Nürnberg abgestützt. Die weiteren Ermittlungen zur Verantwortlichkeit hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen. Unterstützt werden die Ermittler von einem Sachverständigen der Landesgewerbeanstalt. Die Höhe des Schschadens kann noch nicht beziffert werden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: