Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1002) Sechs Verletzte bei Busunfall mit japanischer Reisegruppe Langholz stieß durch Fahrgastraum

    Ansbach (ots) - Ansbach / Dinkelsbühl - Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem mit 38 japanischen Touristen besetzten Reisebus und einem Langholzfuhrwerk wurden am Mittwochvormittag, 06.07.05, auf der Bundesstraße 25 ("Romantische Straße") bei Wilburgstetten (Lkr. Ansbach/Mittelfranken) sechs Fahrgäste teilweise schwer verletzt.

    Gegen 10.20 Uhr wollte der 35-jährige Fahrer eines mit Baumstämmen beladenen Lastzuges von einer Linksabbiegespur in ein Firmengelände einfahren. Der von einem 48-Jährigen gesteuerte nachfolgende Reisebus fuhr zeitgleich rechts an dem Lastzug vorbei. Das Ende der Holzladung schwenkte in die Fahrspur des Busses und stieß durch die Fensterfront der Fahrerseite in den Fahrgastinnenraum.

    Insgesamt sechs Reisegäste wurden durch Holzstämme - die teilweise abbrachen - sowie durch umherfliegende Glassplitter verletzt. Drei der Verletzten erlitten Knochenbrüche. Lebensgefahr besteht bei keinem der Betroffenen. Die unversehrten Businsassen konnten ihre Fahrt mit einem Ersatzfahrzeug fortsetzen.

    Die Staatsanwaltschaft Ansbach, die selbst vor Ort war, veranlasste die Untersuchung des Unfallhergangs durch einen Sachverständigen. Beide Berufskraftfahrer waren nach Feststellungen der Polizei fahrtüchtig.

    Am Reisebus entstand Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Bundesstraße musste für drei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: