Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (905) Hausfrau leistete Widerstand

    Nürnberg (ots) - Am 22.06.2005, gegen 02.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Anwesen im Stadtteil Kleinreuth bei Schweinau in Nürnberg gerufen, da dort eine 30-jährige Frau randalieren würde. Wie sich nach dem Eintreffen der Beamten herausstellte, versuchte die 30-Jährige in ihre Wohnung zu gelangen, die sie gegen 21.00 Uhr nach einem Streit mit ihrem Ehemann verlassen hatte. Diesen hatte sie, genau so wie ihre drei Kinder, gegen 21.00 Uhr in die Wohnung eingesperrt und den Schlüssel anschließend weggeworfen. Zwischenzeitlich baute der Ehemann aber die Schlösser aus und verließ mit den Kindern die Wohnung.

    Nachdem die Hausfrau weiterhin randalierte und zudem noch stark unter Alkoholeinwirkung stand (der Alkomat zeigte über 2 Promille), wurde sie in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht. Dort beleidigte sie die eingesetzten Beamten mehrfach mit unflätigsten Ausdrücken, spuckte sie an und schlug einer Beamtin gegen das Bein. Bei einer weiteren versuchte sie mit einem Schlag den Hals zu treffen, was jedoch misslang. Erst nach der Fesselung beruhigte sich die Hausfrau.

    Die 30-Jährige wird wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung angezeigt. Eine Beamtin erlitt eine leichte Beinverletzung, bleibt aber weiterhin dienstfähig. Zudem wurde das Jugendamt von dem Vorfall informiert.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: