Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (823) Nach Einbruch festgenommen

Nürnberg (ots) - Am 06.06.2005, gegen 04.30 Uhr, beobachtete der Wachmann einer Sicherheitsfirma mehrere Personen, die sich auf dem Parkplatz eines Autozubehörgeschäftes in Nürnberg-Gibitzenhof in verdächtiger Weise herumtrieben. Als er sich näherte, flüchtete die Gruppe. Der Wachmann konnte allerdings einen 20-Jährigen einholen und festhalten. Telefonisch verständigte er die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten gestand der 20-Jährige, zusammen mit vier weiteren Komplizen in das Geschäft eingebrochen zu sein. Zwei seiner Freunde säßen noch unweit des Ladens in einem Fahrzeug und warteten auf ihn. Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen kurze Zeit später fest. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurden unweit des Tatortes noch zwei weitere Männer festgenommen. Wie sich sehr schnell herausstellte, waren sie ebenfalls an dem Einbruch beteiligt. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass das Quintett an der Frontseite des Geschäftes eine Scheibe eingeschlagen hatte und anschließend aus dem Verkaufsraum Autoteile im Wert von ca. 2500 Euro in einer Tasche zur Abholung bereit gelegt hatte. Diese Tasche fanden die Beamten an der Rückseite des Gebäudes. Mehrere Autoradios, Stoßdämpfer, Stoßstangen sowie Auspuffendrohre und verschiedene Kleinteile wurde aufgefunden. Sie sollten dazu dienen, die Fahrzeuge der Tatverdächtigen auszustatten. Die teilgeständigen Beschuldigten im Alter zwischen 17 und 20 Jahren werden wegen schweren Diebstahls angezeigt. Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurden sie wieder entlassen. Sie verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: