Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (817) Flucht vor Festnahme

    Nürnberg (ots) - Durch einen Sprung aus dem Badezimmerfenster im 2. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses wollte sich ein 16-Jähriger der Festnahme durch die Polizei entziehen. Am Samstagnachmittag klingelte in der Südstadt in Nürnberg eine Polizeistreife an der Wohnung des jugendlichen türkischen Staatsangehörigen. Die Beamten hatten einen richterlichen Haftbefehl dabei, wonach der junge Mann eine zweijährige Jugendstrafe zu verbüßen habe. Nachden er offensichtlich seine aussichtslose Lage erkannte, versuchte er über das Fenster in den Hinterhof zu gelangen. Hierbei stürzte er in einen Kellerabgang und zog sich erhebliche Kopfverletzungen und eine Beinfraktur zu. Der junge Mann befindet sich nun in einem Nürnberger Klinikum und ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Die schriftliche Ladung zum Strafantritt hatte er vorher ignoriert.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: