Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (716) Lkw verliert Kalksandsteine auf A 3 - Zeugen gesucht

    Erlangen (ots) - Ein bislang unbekannter Fahrer eines blauen Sattelzuges verlor am 17.05.2005, um 16.47 Uhr, auf der A 3, zwischen Tennenlohe und dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen mehrere Kalksandsteine. Die massiven Steine wurden drei Autofahrern und einem Motorradfahrer zum Verhängnis, da sie den unerwarteten Hindernissen nicht mehr ausweichen konnten. Während bei den Pkw Räder und Achsen Schaden nahmen, kam der 44-jährige Motorradfahrer zu Fall und verletzte sich. Er wurde zur Behandlung in die Erlanger Uni-Klinik eingeliefert. Die Sachschäden belaufen sich auf über 20.000,- EUR.

    Ein Zeuge sah später, dass der Sattelzugfahrer in der Tangente zur A 73, Richtung Bamberg, angehalten hatte und seine Ladung überprüfte. Das Kennzeichen hatte er jedoch nicht ablesen können.

    Zeugen, die Angaben zu dem Sattelzug machen können, mögen sich bitte mit der Verkehrspolizei Erlangen, Tel. 09131/760414, in Verbindung setzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: