Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (549) Verkehrsunfälle verursachten erhebliche Verkehrsbehinderungen

    Nürnberg (ots) - Mehrere Verkehrsunfälle, die sich kurz hintereinander ereigneten, hatten am Vormittag des 20. April 2005 erhebliche Verkehrsbehinderungen zur Folge.

    Gegen 10.15 Uhr befuhr ein 53-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die Südwesttangente in Richtung Hafen. Kurz vor der Anschlussstelle Gebersdorf wechselte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei kollidierte er mit einem Citroen eines 83- jährigen Pkw-Lenkers. Als der Lkw-Fahrer den Zusammenstoß bemerkte, zog er wieder nach links, drückte aber den Citroen, der sich vorher mehrfach gedreht hatte, gegen die Mittelleitplanke. Dadurch wurde die 76-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Durch den Zusammenstoß wurde die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn gedrückt, weshalb ein 25-jähriger Nissan-Fahrer sein Fahrzeug anhielt. Wenig später fuhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer auf den Nissan auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Bei beiden Unfällen entstand ein Gesamtsachschaden von knapp über 20.000 Euro. Auf der Südwesttangente kam es während der Unfallaufnahme zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beiden Richtungen.

    Gegen 10.30 Uhr verließ ein 42-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40- Tonner-Sattelzug die Südwesttangente, vom AK Hafen kommend, an der Anschlussstelle Nürnberg-Kleinreuth. Er befuhr dann die Rothenburger Straße stadteinwärts. Beim Linksabbiegen fiel aus dem Lkw plötzlich eine ca. 7 t schwere Kiespresse von der Ladefläche auf den Seitenstreifen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Aufbau des Lkw sowie die Kiespresse wurden erheblich beschädigt. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden nach ersten Ermittlungen auf ca. 30.000 - 40.000 Euro geschätzt. Ursache für den Ladungsverlust war unzureichende Absicherung. Die Rothenburger Straße war auf Höhe der Südwesttangente stadteinwärts für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: