Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (526) Bierlaster auf A 9 umgestürzt - morgendlicher Berufsverkehr lahmgelegt

    Schwabach (ots) - Heute Morgen, 18.04.2005 gegen 06.15 Uhr, kippte auf der BAB A 9, Höhe der Rastanlage Feucht in Richtung München ein Sattelzug beladen mit 492 Bierfässern um.

    Ein 29-jähriger Kraftfahrer war mit Spezialbieren (irisches Guinnes u.a.) von Norddeutschland in Richtung München unterwegs. Auf Höhe der Rastanlage Feucht, an einer Baustelle, prallte er gegen eine so genannte Schrammwand, hier ist mit Betonelementen die Fahrbahn nach links verschwenkt. Der Sattelzug schaukelte sich auf, räumte die Mittelschutzplanke auf etlichen Metern um und stürzte auf die Seite. Hierbei wurde der 29-jährige Fahrer eingeklemmt. Eine große Zahl der Bierfässer fiel auf die Fahrbahn, ca. 30 Fässer auf die Gegenfahrbahn. Hier wurden 3 Pkw und ein Sattelzug beschädigt, eine Person leicht verletzt.

    Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 250.000 Euro. Mit Hilfe eines Autokrans wurde das Führerhaus des Sattelzuges angehoben, nach ca. 1 ½ Stunden konnte der eingeklemmte Lkw-Fahrer befreit werden, er ist leicht bis mittelschwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

    Gegen 08.00 Uhr wurde die Mittelschutzplanke an der Unfallstelle geöffnet, so dass der stehende Verkehr, es hat sich bereits ein Rückstau über das AK Nürnberg hinaus gebildet, in Richtung Norden abfließen kann.

    Der Verkehr in Richtung Norden läuft derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbei, in Richtung Süden rechnet man damit, dass die Fahrbahn erst gegen Mittag wieder geöffnet werden kann.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: