Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (478) Ausgebüxtes Kleinkind von Pkw erfasst

    Ansbach (ots) - Riesiges Glück hatte am Freitagmorgen, 08.04.05, ein Kleinkind in Burgbernheim (Lkr. Neustadt/Aisch - Bad Windsheim), als es beim Überqueren einer Siedlungsstraße von einem Pkw frontal erfasst wurde. Der Bub konnte bereits am Morgen nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

    Der 2 ½-jährige Junge war seiner erkrankten Mutter nur mit einer Windel bekleidet und mit einem Spielzeugbagger in der Hand unbemerkt aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses entwischt. Als es sich gegen 07.20 Uhr auf dem Rückweg aus einem benachbarten Garten befand, lief das Kind aus einem Gebüsch heraus unvermittelt auf die Straße. Ein 18-jähriger Autofahrer hatte keine Chance den Jungen rechtzeitig zu erkennen und stieß ihn mit der Fahrzeugfront um. Glücklicherweise war das Auto nach einem Zwischenstopp erst kurz zuvor wieder losgefahren und somit noch mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Der junge erlitt Prellungen und Schürfwunden. Seine größte Sorge galt dem Bagger, der bei dem Zusammenstoß allerdings zu Bruch ging.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: