Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (470) Falschgeld hergestellt und verbreitet

    Schwabach (ots) - Ein 48-Jähriger aus dem Sittenbachtal verbreitete selbst hergestelltes Falschgeld im nördlichen Landkreis Nürnberger Land.

    Seine selbst hergestellten 20 Euro-Scheine fielen Anfang April in einer Gaststätte im nördlichen Landkreis Nürnberger Land auf. Der findige Angestellte hatte das Geld, vier 20 Euro-Scheine und einen 50 Euro-Schein, auf einem Farbkopierer hergestellt und in Umlauf gebracht. Durch das Herstellen auf einem Farbkopierer fehlen natürlich die entsprechenden Sicherheitsmerkmale für Geldscheine, jedoch kommt die farbliche Ausgestaltung dem echten Geld sehr nahe.

    Im Oktober 2004 hatte er einem 58-jährigen Freund o.g. 50 Euro- Schein gegeben, auch dieser gelangte in Umlauf. Das Herstellen und Verbreiten von Falschgeld stellt den Tatbestand eines Verbrechens dar, so dass der 48-jährige Angestellte dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde.

    Aufgrund der Tatsache, dass der 48-Jährige geständig ist und keine Verdunkelungsgefahr besteht, wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: