Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (432) Betrugsserie mit entwendeten EC-Karten

    Erlangen (ots) - Die Kriminalpolizei Erlangen konnte nunmehr eine Gruppe von 6 Erlangern dingfest machen, welche zwischen Juni und August 2004 ihren Lebensunterhalt mit entwendeten EC-Karten bestritten hat. Sie haben dabei finanziellen Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro angerichtet. Die Gruppe, bestehend aus 3 Frauen und 3 Männern im Alter von 18 - 26 Jahren, entwendete bei verschiedensten Gelegenheiten, z. B. in Diskotheken und an Arbeitsstellen, Geldbörsen und Handtaschen, um an fremde EC-Karten zu gelangen. Ausgestattet mit 5 gestohlenen Karten zog man dann durch eine Vielzahl Erlanger Geschäfte. Dort kauften sie in ca. 150 Fällen im Lastschriftverfahren alles, was gut, teuer und nützlich war. Angefangen von Babyausstattung über Markenbekleidung und Lebensmittel, bis hin zur vollständigen Wohnungsrenovierung und Einrichtungsgegenständen, wurde zu Lasten fremder Konten alles eingekauft, was gerade benötigt wurde.

    Den rechtmäßigen Karteninhabern fuhr der Schreck gehörig in die Glieder, als sie nach den Diebstählen der Karten, anhand ihrer Kontoauszüge, auch noch feststellen mussten, dass täglich neue, nicht unerhebliche Einkaufsbeträge von ihren Konten abgebucht wurden.

    Die Kriminalpolizei weist deshalb erneut auf die sichere Verwahrung von EC und Kreditkarten hin. Darüber hinaus sollte die geheime PIN keinesfalls auf irgendwelchen Notizzetteln, auch nicht als Telefonnummer getarnt, vermerkt und mitgeführt werden. Betrügern ist dieser Trick längst bekannt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: