Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (426) 13-jähriges Mädchen erlag schweren Unfallverletzungen

    Ansbach (ots) - Am Dienstagmittag, 29.03.05, erlag das 13-jährige Mädchen in einer Nürnberger Klinik den schweren Kopfverletzungen, die es bei einem Verkehrsunfall am Ostersamstag erlitten hatte.

    Wie berichtet, war das Kind am 26.03.05, gegen 19.40 Uhr auf dem Weg zu einem Osterfeuer bei Wilburgstetten (Lkr. Ansbach) von einem Pkw erfasst worden. Das Mädchen befand sich etwa 100 m nach dem Ortsende in Richtung Weiltingen mit einer Personengruppe am rechten Fahrbahnrand. Der 48-jährige Pkw-Fahrer, der von der Unfallstelle geflüchtet war, konnte wenig später in seiner Wohnung angetroffen werden. Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft Ansbach ordnete die Untersuchung des näheren Unfallhergangs durch einen Sachverständigen an. Das Unfallfahrzeug wurde zur Spurensuche in Verwahrung genommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: