Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (298) Auto bei Reparaturarbeiten in Brand geraten, sieben leicht Verletzte

    Fürth (ots) - Am Montagabend (28.02.05) gegen 20.20 Uhr führte ein 27-Jähriger in einer Tiefgarage in der Flößaustraße in Fürth Reparaturarbeiten an einem Pkw durch. Als er mit einer Flex die Beifahrertüre abtrennen wollte, entzündete sich durch den Funkenflug der Fahrzeuginnenraum. Da Löschversuche des 27-Jährigen scheiterten, griff das Feuer auf Lüftungsrohre, Stromkabel und die Spanplattenverkleidung der Wände über und konnte erst durch die Feuerwehr Fürth gelöscht werden.

    Durch die Inhalation der entstandenen Rauchgase erlitten sieben Hausbewohner leichte Rauchvergiftungen. Diese Personen wurden von den anwesenden Rettungsdiensten ambulant versorgt. Mehrere im Untergeschoss liegende Kfz-Reparaturbetriebe und zwei Musikübungsräume wurden durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird zur Zeit auf 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Fürther Polizei sind noch nicht abgeschlossen. Gewerbeamt und Bauaufsicht wurden zugezogen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: