Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (289) Trickbetrüger unterwegs - Warnhinweis

    Nürnberg (ots) - Auf einen unbekannten Trickbetrüger fiel eine 84-jährige Rentnerin aus der Fröbelstraße in Nürnberg am 24.02.2005 herein. Dabei gelang es dem Mann, mehrere Tausend Euro von der 84-Jährigen zu kassieren.

    Gegen 14.00 Uhr erhielt die alte Dame den Anruf eines Mannes. Er bat die Frau, deren Adresse er offensichtlich aus einem Türkei-Urlaub hatte, ihm Geld für das Auslösen eines Containers zu leihen. Dieser stünde beim Zollamt in Nürnberg und wäre mit wertvollem Schmuck und Teppichen beladen. Allerdings sei er kurzfristig nicht in der Lage, den erforderlichen Betrag für die Auslösung der Ware aufzubringen. Schließlich kam der Unbekannte in die Wohnung des Opfers und brachte als Geschenk zwei Teppiche mit. Letztendlich fuhren er und die Geschädigte zu mehreren Sparkassen und hoben das Geld ab. Der Unbekannte versprach der Rentnerin als Dank für ihre Hilfsbereitschaft einen Urlaub in der Türkei. Das geliehene Geld würde sie selbstverständlich umgehend zurückbekommen. Anschließend fuhr er die Frau zurück in ihre Wohnung und verschwand.

    Beschreibung: Der Mann war ca. 40 - 50 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Er hatte kurze, schwarze Haare und einen Vollbart. Insgesamt machte er einen gepflegten Eindruck und hatte südländisches Aussehen. Unterwegs war er mit einem Mercedes Benz mit Münchener Kennzeichen.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen.

    Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor allzu leichtfertiger Hilfsbereitschaft. Geben Sie an Unbekannte kein Geld heraus. Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen Ihre nächste Polizeidienststelle oder den Notruf 110 an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: