Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (229) Nachtrag zu unserer Meldung vom 14.02.2005 - Lösungsmitteltank in GSB-Sondermüllanlage explodiert

    Schwabach (ots) - Gestern Nachmittag, 14.02.2005, gegen 13.25 Uhr, explodierte auf dem Gelände der GSB-Sondermüllanlage ein Lösungsmitteltank.

    Zwischenzeitlich hat die Schwabacher Kripo die Ermittlungen übernommen. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass sich die Schadensausbreitung auf das GSB-Gelände begrenzte. Wie gestern Nachmittag noch in Erfahrung gebracht werden konnte, begab sich eine 43-jährige Schwabacherin mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus. Sie wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Nach eigenen Angaben war sie zum Zeitpunkt der Explosion zu Fuß in der Nähe der Fa. GSB unterwegs. Zu Sachschäden kam es bei einer benachbarten Baumaschinenfirma. Die Außenfassade aus Glas wurde durch die Druckwelle beschädigt, der Sachschaden dürfte über 10.000 Euro liegen.

    Die zuständigen Behörden, wie Landesamt für Umweltschutz bzw. das Gewerbeaufsichtsamt, wurden informiert, waren auch zwischenzeitlich vor Ort. Ein externer Sachverständiger wird durch die Fachbehörden hinzugezogen. Die gestrigen Reinigungsarbeiten wurden durch einen zertifizierten Fachbetrieb aus Karlsruhe durchgeführt.

    Die Ermittlungen der Schwabacher Kripo werden mit Zielrichtung - fahrlässige Herbeiführung einer Explosion - geführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: