Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (87) Messerstecherei nach Faschingsveranstaltung

    Nürnberg (ots) - Am Freitagnacht gegen 23.30 Uhr kam es bei einer Faschingsveranstaltung in der Nürnberger Innenstadt aufgrund banaler Sticheleien zu einer handfesten Auseinandersetzung. Mehrere junge Männer bekriegten sich mit Fäusten bis der Sicherheitsdienst einschritt und die Streithähne an die frische Luft setzte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde dann ein 25-jähriger Beteiligter auf der Straße von mehreren Partygästen mit Fäusten und Füßen angegriffen. Dieser setzte sich mit Hilfe eines Klappmessers zur Wehr. Im Laufe der Auseinandersetzung wurden 2 17-Jährige und ein 18-Jähriger durch Messerstiche erheblich verletzt. Einem wurde eine Stichverletzung am Gesäß zugefügt, die beiden anderen erlitten Stichverletzungen am Oberarm bzw. im Schulterbereich. Die Klingenlänge der Tatwaffe beträgt ca. 8 cm. Die Verletzten mussten zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Messerstecher wurde bis zum Eintreffen der Polizei von Angehörigen des Sicherheitsdienstes festgehalten. Der 25-Jährige stand bei der Tatausführung leicht unter Alkoholeinwirkung. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Zur Abklärung des Sachverhaltes sind weitere Ermittlungen notwendig.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: