Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1638) Bargeld durch Vorhalt eines Messers am 20.12.2004 erpresst hier: neue Täterbeschreibung und Belohnung

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 1597 vom 21.12.2004), betrat am 20.12.2004, gegen 19.00 Uhr, ein bislang unbekannter Mann eine Filiale der Fa. Norma in der Johannisstraße in Nürnberg. Im Kassenbereich zog er plötzlich ein Brotmesser, hielt es einer Kundin, die gerade ihre Waren einpacken wollte, an den Hals und orderte vom Kassierer die Herausgabe der Tageseinnahmen. Der Kassierer übergab dem Erpresser daraufhin ca. 2000 Euro Bargeld, so dass dieser von der Kundin abließ und aus dem Supermarkt flüchtete. Die Kundin erlitt glücklicherweise nur einen leichten Kratzer am Hals. Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Bei einer erneuten Vernehmung konnte das Opfer nun die Täterbeschreibung präzisieren. Zudem wurde von der Fa. Norma für Hinweise, die zur Ermittlung des Räubers führen, ein Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Beschreibung: Ca. 40 bis 45 Jahre alt, etwa 180 cm groß, korpulente Figur, dunkelblonde kurze Haare, trug eine olivgrüne Parka-ähnliche Jacke und eine blaue Jeans. Sprach fränkischen Dialekt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst, Telefonnummer 0911/211-3333, entgegen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: