Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1472) Drei Raubdelikte im Stadtgebiet Nürnberg

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende (26. bis 28.11.2004) ereigneten sich im Stadtgebiet Nürnberg drei Raubdelikte, bei denen die Täter mehrere Tausend Euro erbeuteten.

    Am 26.11.2004, gegen 20.15 Uhr, ging eine 63-jährige Nürnbergerin in der Castellstraße nach Hause. Von einem unbekannten Mann wurde die Frau plötzlich angesprochen und aufgefordert, ihr Bargeld herauszugeben. Dabei deutete der Unbekannte der Geschädigten an, dass er eine Schusswaffe in der Jackentasche stecken hätte.

    Als sich die Frau weigerte, ihre Geldbörse herzugeben, kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Mann der Rentnerin ins Gesicht schlug. Daraufhin ließ die Frau ihre Tasche los. Anschließend flüchtete der Räuber mit der Beute in Richtung Brünndlesweg.

    Neben persönlichen Papieren erbeutete der Täter ca. 170 Euro Bargeld. Die 63-jährige Rentnerin wurde leicht verletzt.

    Beschreibung des Räubers: Ca. 18 - 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß, sportliche Figur. Er trug eine schwarze Wollmütze und eine schwarze Anorakjacke sowie blaue Jeans. Möglicherweise handelt es sich bei dem Täter um einen türkischen Staatsangehörigen.

    Am 27.11.2004, gegen 17.45 Uhr, wurde eine 81-jährige Frau Opfer eines Räubers. Auf dem Nachhauseweg wurde die alte Dame in der Baldurstraße von einem unbekannten jungen Mann angerempelt und ihrer Handtasche beraubt. Der Räuber flüchtete anschließend Richtung Rankestraße.

    In der Handtasche befand sich der Geldbeutel mit ca. 70 Euro Bargeld. Wenig später fand man die Tasche im Zuge der Fahndungsmaßnahmen in der Rankestraße auf. Der Geldbeutel fehlte. Die 81-Jährige blieb unverletzt.

    Beschreibung: Ca. 15 - 16 Jahre alt, 165 - 170 cm groß, dunkel bekleidet mit Kapuzenshirt und einer so genannten "Rapperhose".

    Ca. 45 Minuten später wurde ein 24-jähriger Verkäufer am Aufseßplatz von einem angeblichen Mitarbeiter einer Mobiltelefongesellschaft um mehrere Tausend Euro erleichtert.

    Gegen 16.30 Uhr lernte der junge Mann den Unbekannten an einem Imbissstand in der Nürnberger Innenstadt kennen. Er gab sich als Vertreter einer Mobiltelefongesellschaft aus und bot Handys zu günstigen Preisen an. Nachdem sich der 24-Jährige entschlossen hatte, mehrere Handys zu erwerben, vereinbarte man gegen 18.30 Uhr einen Termin am Aufseßplatz. Bei der Übergabe der Ware forderte der Unbekannte plötzlich unter Vorhalt einer kleinen Handfeuerwaffe vom Geschädigten das mitgebrachte Bargeld von mehreren Tausend Euro. Nachdem ihm dies ausgehändigt worden war, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

    Beschreibung: Ca. 30 - 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank. Er hatte dunkle, kurze Haare und dunkle Augen. Er trug ein schwarzes Hemd, eine Jacke und blaue Jeans.

    Hinweise zu den drei Straftaten nimmt der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211- 3333 entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: