Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1437) Betrunkener Kraftfahrer stellte "sich selbst"

    Nürnberg (ots) - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am 21.11.2004, gegen 03.00 Uhr, im Nürnberger Stadtteil Laufamholz wurde ein 24-jähriger Kraftfahrer mit seinem Pkw mit einer Geschwindigkeit von 93 km/h gemessen und angehalten. Sein Begleiter, der mit dem eigenen Pkw unterwegs war, hielt kurz darauf an der Kontrollstelle an, obwohl er nicht wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung beanstandet werden musste. Er fragte die Beamten, ob er nicht freiwillig einen Alkoholtest durchführen dürfe. Zu seiner Überraschung zeigte das Gerät anschließend einen Wert von ca. 0,7 Promille an. Deshalb sollte der 20-Jährige einen weiteren Test an einem geeichten Gerät in der Dienststelle durchführen. Der Mann verweigerte dies aber. Schließlich wurde er festgenommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und schlug teilweise nach den Beamten. Verletzt wurde aber niemand.

    Den Kfz-Mechaniker erwartet neben eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz nun auch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Sein 24-jähriger Freund, der beim Zuschnellfahren gemessen wurde, muss mit einem Bußgeld von 100 Euro und 3 Punkten in der Verkehrszentralregisterdatei rechnen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: