Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1345) Bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

    Schwabach (ots) - Am Montag, 13.09.2004, gegen 22.40 Uhr, kam es in Lauf, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Wohnungsbrand bei dem die 56-jährige Wohnungseigentümerin lebensgefährlich verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.

    Das Feuer war gegen 22.40 Uhr in der Wohnung der 56-Jährigen ausgebrochen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen bereits deutlich sichtbare Flammen aus dem Dachflächenfenster. Zusammen mit der FFW Lauf wurde das Mehrfamilienhaus geräumt. Die Bewohnerin der Dachgeschosswohnung fehlte. In der Wohnung der 56-Jährigen hatte sich der Brand zu diesem Zeitpunkt bereits stark ausgebreitet. Die Wohnungseigentümerin wurde im Flur liegend aufgefunden. Mit einer Decke konnten die an ihr züngelnden Flammen gelöscht und die Frau aus dem Gebäude verbracht werden. Bei dieser Rettungsaktion zog sich ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchvergiftung zu. Eine Polizeibeamtin erlitt eine Schnittwunde an der Hand.

    Der Brand konnte schließlich von der FFW Lauf gelöscht werden. Wie die Ermittlungen der Brandfahnder der Kripo Schwabach ergaben, war offensichtlich der fahrlässige und unsachgemäße Umgang mit brennenden bzw. klimmenden Zigaretten brandursächlich.

    Da durch den Brand auch der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen wurde, könnte sich der Sachschaden auf 100.000 Euro erhöhen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: